Angekommen in Abu Dhabi – St. Regis Saadiyat Island

Zunächst möchten wir Euch von unserer Reise nach Abu Dhabi erzählen, zu der wir vom 18.07.2015 – 29.07.2015 unterwegs waren. Seid Euch zu dieser Jahreszeit bewusst: Es. Ist. Heiß.! Dementsprechend sind die Aktivitäten zwar leicht eingeschränkt, dafür ist es aber auch um einiges günstiger als z.B. im Herbst. Wir sind direkt nach Ramadan in die Arabischen Emirate geflogen, um von den Einschränkungen, die während der Fastenzeit herrschen können (z.B. kein Alkoholausschank in den Restaurants, geschlossene Restaurants außerhalb tagsüber), nichts mitzubekommen. All diese Infos gibt Euch natürlich auch der Reiseveranstalter mit auf den Weg, falls Ihr vor habt, in die Vereinigten Arabischen Emirate zu reisen.

Heute soll es losgehen mit einigen, allgemeinen Infos zu unserem Hotel, bevor wir uns morgen in den Yas-Wasserpark begeben 🙂
Wenn ihr euch ein Bild in groß anschauen wollt klickt einfach drauf!

St. Regis Saadiyat Anreise

Nach einer anstrengenden Reise, die früh morgens begonnen hat, haben wir es endlich geschafft und sind am International Airport Abu Dhabi gelandet.
Den ersten Schock hat Sina bereits auf dem Rollfeld bekommen. Warm ist es hier! 42° und das Abends um 19 Uhr, was für eine Begrüßung.

Anschließend hieß es ab durch die Passkontrolle und die Koffer eingesammelt.
Geld wechseln braucht ihr nicht in Deutschland, am Flughafen gibt es eine Bank mit gutem Kurs! Spart euch die Gebühren zuhause und wechselt also vor Ort eure ersten Euros in Dirham.

Unsere Herberge war das St. Regis Saadiyat Island. Das Hotel ist ein Palast im mediterranen Stil. Es setzt sich zusammen aus einem Haupthaus, welches den Kern der Anlage umschließt. Der besteht aus 3 Pools, der Terrasse für die Mahlzeiten und einer kleinen Grünanlage. Hinzu kommen die Residenz-Villen, welche meist von Einheimischen als Feriendomizil genutzt werden.

 

 

Es liegt 20-30 Minuten vom Flughafen entfernt, Fluglärm braucht ihr also nicht zu befürchten.
Zu den großen Malls braucht ihr 10-15 Minuten (Abu Dhabi Mall), 15-20 Minuten (WTC Mall&Souk), 20 Minuten (Yas Mall) und 25 Minuten (Marina Mall).
Sagt einfach dem Concierge vor der Tür wohin ihr wollt, er kümmert sich um alles!

 

Sollte euch am Mittag die Lust auf ein Stück Kuchen oder ein Teilchen überkommen, könnt ihr euch freuen! Ihr seid im Hotel mit der besten Patisserie in ganz Abu Dhabi. Das merkt man auch! Neben den Leckereien am Buffet zum Abendessen habt ihr in der Lobby jeden Nachmittag eine große Auswahl an Kuchen und Teilchen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auch der Außenbereich des Hotels ist im mediterranen Stil gehalten. Es wurden mehrere Zier-Pools angelegt und auch ein kleiner Springbrunnen begrüßt euch jeden Morgen auf dem Weg zum Strand oder den Pools.

Das Zimmer

Nach dem  Einchecken kamen wir in unserem kleinen Reich an – Zimmer 622 auf der sechsten Etage.

Wir haben einen Ocean View Room gebucht und jeder einzelne Cent hat sich gelohnt!
Alleine Morgens und beim Baden hat sich der Ausblick gelohnt.

 

Abends erwarteten uns ein Obstteller, liebevoll verpackte Pralinen und einige Flaschen Wasser auf uns.
Zusätzlich gab es Kaffee und Tee zur freien Verfügung. Das Trinkwasser könnt ihr übrigens benutzen, es hat Trinkwasser Qualität!

 

Das Zimmer an sich war für zwei Personen ideal. Als Familie würden wir uns aber gut überlegen, nur ein Zimmer zu buchen. Gerade der Kleiderschrank stößt sehr schnell an seine Kapazitäten.

 

 

Das Restaurant Oléa Mediterrane – Burris Lieblingsort!

Das Restaurant befindet sich unter der Lobby, nach oben hin offen gestaltet. Kommt man über den Hauptzugang in das Restaurant, wird man von netten Hostessen zu seinem Platz geleitet.
Man hat die Wahl zwischen einem klimatisierten Innenbereich, oder dem schattigen Außenbereich.

 

St. Regis Saadiyat: Das Frühstück

Wer hier nichts findet, der findet nirgends etwas!
Ihr findet hier jeden Morgen eine riesen große Auswahl von allem, was das Herz begehrt.

Mit warmen Speisen, bis hin zu süßen Backwaren aus der Patisserie und Aufschnitt werdet ihr verwöhnt.

 

Kaffe, Latte Macchiato, Cappucino und Tee bekommt ihr direkt an euren Platz serviert. Aber auch für die Saft-Freunde unter euch ist gesorgt. Es gibt eine große Auswahl an täglich wechselnden Säften am Buffet für euch.
Natürlich gibt es auch unterschiedliche Sorten von Müsli und Obst zur Auswahl.

Das Abendessen

Auch hier werden keine Wünsche offen gelassen. Jeden Abend gibt es mehrere Live Cooking Stationen mit wechselnden Themen.
Bei den Vorspeisen werden sich Hummus Fans freuen!

Unser Highlight, und auch das einzige Bild was wir euch präsentieren können…. ein Schokobrunnen!

 

St. Regis Saadiyat Preise der Getränke

Auf vielen Seiten haben wir gesucht, nichts haben wir gefunden! Damit ihr mal einen Überblick habt, was euch so erwartet:

Softdrinks:  4,50 EUR
Bier: 7,00 EUR
Cocktails -Anti Alkoholisch: 7,00 EUR
Cocktails – alkoholisch: 10,00 EUR

Das sind natürlich alles circa Preise, je nach Wechselkurs. Überrascht haben uns die Preise nicht, schließlich ist man in einem der Top Hotels Abu Dhabis gelandet.


 

Die Pools

Als Erwachsener hat man die Qual der Wahl. Das Hotel hat 3 Pools, alle auf 28°C gekühlt. An allen Pools im St, Regis Saadiyat gibt es eine Flasche gekühltes Wasser zur Erfrischung umsonst.An jedem Pool gehört es zum Service, dass ihr euch um nichts kümmern müsst. Sagt den Servicekräften vor Ort, welche Liege ihr beziehen möchtet und sie kümmern sich um alles.

Der „Adult Pool“, an dem Kinder erst ab 16 Jahren erlaubt sind, ist sehr ruhig gelegen. Man bekommt von dem Treiben um einen herum nichts mit.
Neben den Liegen „an Land“ habt ihr hier die Möglichkeit im Wasser zu liegen, seid aber früh genug vor Ort, es gibt nur zwei Liegen mit einem Schirm.

 

Der Familien-Pool und der dritte Pool sind so gesehen eins. Sie liegen direkt nebeneinander, sind jedoch durch einen Wasserfall getrennt. Hier habt ihr die Wahl zwischen einer Cabana, einem Himmelbett mit Sonnenschutz an den Seiten, oder aber normalen Liegen. Wir hatten nie Probleme unsere Wunschliege zu bekommen. Wenn das Hotel ausgebucht ist, wird das jedoch anders aussehen. Für die Größe des Hotels scheint uns die Anzahl der Liegen etwas zu wenig.

 

Wenn ihr ins Wasser geht, nehmt euch auf jeden Fall Schuhe mit! Auch wenn es auf dem Hinweg noch erträglich war, der Rückweg kann euch die Füße verbrennen! Fragt Sina 😉

 

 
 
Für die kleinen Gäste gibt es außerdem noch einen separaten Pool im Kinderclub,
der von freundlichen Animateuren bewacht wird.

Da wir viele einheimische Gäste hatten, haben wir dort, aus Respekt vor der Kultur, auf Bilder verzichtet.

 


 

Der Strand

Zu unserer Zeit brüteten gerade die Schildkröten am Strand des Hotels, aus Rücksicht der Natur gegenüber räumt deswegen das St. Regis Saadiyat Island alle Liegen aus dem vorderen Bereichs des Strands weg, um die Brut nicht zu stören. Eine lobenswerter Einsatz, wie wir finden! Lediglich der Lifeguard hat seinen Stuhl und Sonnenschirm vorne am Strand.

 

Der Rest vom Strand ist ähnlich komfortabel eingerichtet wie die Pools. Es gibt Liegen und Cabanas zur freien Nutzung, natürlich helfen euch auch hier die Servicekräfte beim öffnen der Schirme und beim ausbreiten der Handtücher.

 

Fazit St. Regis Saadiyat Island

Das Hotel ist seinen Preis wert. Die Zimmer lassen keinen Wunsch offen und bieten einen guten Wohlfühlfaktor.
Die Servicekräfte sind alle sehr freundlich und geben ihr Bestes, um den Urlaub so schön wie möglich zu machen.

Jeder Wunsch wird umgesetzt. Unser Highlight: Der Concierge Service hat eine eigene WhatsApp Nummer! Ihr könnt also vom Pool aus eure Frage, aus dem freien W-Lan stellen und bekommt, ohne euch bewegen zu müssen, eine Antwort. Seid ihr zu faul zum einkaufen?  Auch dafür gibt es hier eine Lösung: Sagt dem Concierge was ihr möchtet und er besorgt es euch.

Das Abendessen ist oft ähnlich, durch die große Auswahl stört das aber nicht. Man findet immer etwas Neues, das man noch nicht versucht hat

und kann nach Herzenslust kombinieren. Besonders das Nachspeisenbuffet ist gefährlich für die Hüften!

Insgesamt also ein Hotel, das den Gästen jegliche Arbeit abnimmt. Wenn ihr entspannen und um nichts kümmern wollt, könnt ihr mit dem St Regis Saadiyat rein gar nichts falsch machen!

 

Morgen geht es hier weiter mit einem ausführlichen Bericht über den Yas-Wasserpark!

Bis bald,

Burri

2 thoughts on “Angekommen in Abu Dhabi – St. Regis Saadiyat Island

  1. Zöttl Lisa says:

    Hallo,
    Ein super toller Bericht!!
    Mein Mann und ich haben beide im St Regis Saadiyat Island gearbeitet!
    Es war eine der schönsten Erlebnisse die wir je hatten, das Hotel ist einfach Luxus pur!! LG Lisa

    • Hi Lisa!

      Das ist ja super. Wie war es, dort zu arbeiten? Wir hatten immer das Gefühl, dass auch das Personal unter sich ebenso respektvoll miteinander umgeht wie mit den Gästen. Das Hotel war von den Unterkünften definitiv eins unserer Reisehighlights 🙂

Kommentar verfassen