Port Ghalib – Im Palast der Hafenstadt

Ein Jahr nach unserer Reise in das Sentido Oriental Dream Resort verschlug es uns wieder nach Ägypten, diesmal jedoch nach Port Ghalib.
Der Ort ist die Planstadt eines arabischen Öl-Scheichs. Er wollte an der ägyptischen Küste eine in sich funktionierende Touristenstadt aufbauen. Das liegt womöglich daran, dass ihm auch der Flughafen von Marsa Alam gehört  😉

Intercontinental Palace Port Ghalib

Wie der Name schon sagt, gehört das Intercontinental Palace zu der Intercontinental Hotel Group (IHG) . Und der Name untertreibt nicht! Es ist ein wirklicher Palast
Ihr müsst zum Beispiel erst ein Mal über eine Zugbrücke um in die Lobby zu gelangen. Einmal eingetreten, wollten wir gar nicht mehr raus. In der gesamten Hotelanlage fühlt ihr euch wie in einem Palast.

Intercontinental The Palace Port Ghalib Intercontinental The Palace Port Ghalib

Das Hotel ist eines der gehobeneren Klasse und bietet euch einen durchweg entspannten Urlaub.
Der erste Pluspunkt: Ihr braucht vom Flughafen nur 10 Minuten zum Hotel. Trotzdem haben wir nie etwas vom Fluglärm abbekommen.

Zimmer

Die Zimmer sind für ein 5 Sterne Hotel angemessen eingerichtet. Sie bieten euch eine Klimaanlage, eine Badewanne, separate Dusche, einen kleinen Fernsehr und einen Safe auf dem Zimmer. Die Zimmer sind sehr offen und damit hell gestaltet. Uns hat es hier an nichts gefehlt. Die Aussicht vom Balkon ist je nach Zimmer ziemlich öde, wir schauten durch Palmenblätter auf ein Stück brachliegende Wüste.
Alles in allem nichts besonderes. Ein netter Service vom Hotel: Ihr bekommt eine 1,5 L Flasche Wasser pro Tag auf das Zimmer.

Intercontinental The Palace Port Ghalib

Die Anlage

Das Hotel ist sehr ruhig! Sucht ihr Party und Animation werdet ihr enttäuscht sein. Denn beides gibt es hier nicht. Das Hotel dient nur der Entspannung und dementsprechend ist auch das Klientel.

Intercontinental The Palace Port Ghalib Intercontinental The Palace Port Ghalib

Der Pool ist der Mittelpunkt der Anlage. Um ihn herum ist das Haupthaus, mit den zwei Seitenflügeln und die Poolbar angeordnet.  Zu unserer Zeit war das Hotel nicht ausgebucht, dementsprechend hatten wir keine Probleme Liegen mit Schatten am Pool zu finden, wenn das Hotel ausgebucht ist sieht es wahrscheinlich anders aus. Neben dem Pool besitzt das Hotel einen Privatstrand, den es sich jedoch mit seinem Schwesterhotel teilt. Hier kann es dank den Gästen des Nachbarhotels etwas lauter werden. Dafür dürft ihr euch über viele temperamentvolle italienische Diskussionen freuen 😉

Außerdem dürft ihr die gesamte Anlage des Nachbarhotels benutzen, umgekehrt geht das jedoch nicht!

Das Intercontinental The Palace hat ein Restaurant. Im „The Olive“ könnt ihr in Buffetform euer Frühstück und Abendessen zu euch nehmen. Das Buffet bietet zwar nichts außergewöhnliches,  hat aber für jeden Geschmack etwas zu bieten und ist qualitativ hochwertig.
Kleinere Snacks und Mahlzeiten zum Mittag erhaltet ihr an der Poolbar, dort ist wirklich alles sehr lecker Die Preise für 2 Essen und 2 Getränke bewegen sich im Rahmen zwischen 30 und 50 EUR . Solltet ihr, wie wir, das All-Inclusive Angebot gebucht haben, ist das Essen dort jedoch nicht im Preis enthalten! 
Als All-Inclusive Gast müsst ihr das Mittagsbuffet im CrownPlaza Restort besuchen. Dies ist auch in Buffet-Form angerichtet. Das Essen an sich ist Okay, Wir haben nach einiger Zeit jedoch auf das Mittagessen verzichtet. Das Restaurant ist überfüllt, die Kellner kommen mit den Getränken und dem Abräumen nicht hinterher und generell wirkt alles etwas schmuddelig

CrownPlaza

Bleiben wir beim All-Inclusive. Die Getränke während dem Abendessen und Frühstück im Intercontinental  The Palace natürlich im Preis enthalten.  Und auch wenn ihr am Tisch sitzen bleibt, müsst ihr nichts zahlen ;-). Wollt ihr es etwas eleganter und auch mal einen Cocktail trinken empfehlen wir euch die Look Out Bar. Eine Bar mit einer kompletten Glasfront und Blick auf den Pool des CrownPlaza Resorts, mit sehr guten Barkeepern. Wollt ihr in das CrownPlaza Resort ist das auch kein Problem. Auch dort erhaltet ihr, wie auch bis 0 Uhr alle Getränke als All-Inclusive Angebot.
Intercontinental The Palace Port Ghalib

Wollt ihr Tagsüber im Intercontinental Palace bleiben, so wie wir es eigentlich immer getan haben, gibt es hingegen nur eine Bar die euch mit Getränken versorgt. Diese liegt am Strand und schenkt alles in kleinen Plastikbechern aus.  Es ist eine wirkliche Farce ständig den Weg runter zu der Bar zu laufen.

Sportangebot und Animation

Das Sportangebot ist in der Anlage auf ein Minimum reduziert. Es gibt 4 Tennisplätze und ein Fitnesscenter mir den üblichen Geräten. Jeglicher Wassersport wird von externen Anbietern gegen eine Gebühr angeboten. 
Es gibt zwar einen Volleyballplatz, bei unserem Besuch war jedoch der Ball „verschwunden. Von daher auch kein Volleyball! Das Nachbarhotel bietet euch noch Minigolf, Billard und Tischtennis an. Alles jedoch gegen Gebühr.

Bei der Animation bietet sich das gleiche Bild. Wollt ihr Tagsüber Animationsprogramm haben, jedoch hauptsächlich auf italienisch, müsst ihr in das CrownPlaza. Das Intercontinental bietet über den Tag keine Animation an. 
Am Abend hingegen habt ihr die Wahl zwischen den Shows im CrownPlaza. Im Intercontinental erwarten euch Live Music Acts, die manchmal in den Ohren weh tun, und Akrobaten.

Was es sonst noch zu tun gibt

Wie auch in Marsa Alam legen wir euch hier ans Herz: Geht schnorcheln! Ihr habt hier die Möglichkeit an einer Riffkante viele Meeresbewohner zu erleben. Jeden Morgen und Nachmittag begrüßt euch eine Schildkröte auf ihrem Weg am Riff vorbei. Mit viel Glück könnt ihr auch einen Manta oder kleinere, ungefährliche Haie sehen. Es lohnt sich wirklich!

Bar an der Marina

Wollt ihr ein wenig Action haben, gibt es in Port Ghalib eine Go Kart Bahn, wir selbst sind nicht gefahren, haben jedoch gehört dass sie etwas veraltet, aber sicher sein soll.
Außerdem könnt ihr, wie Oben erwähnt an der Marina entlang schlendern und bei einem Getränk mit oder ohne Wasserpfeife die Meeresluft am Hafen genießen.
Oder aber ihr mietet euch einen Jet Ski und heizt mit ihm durch die Lagune, fahrt mit dem Glasboden Boot oder nutzt den Kajakverleih.

Plant ihr einen Ausflug? Vergleicht unbedingt die Preise. Wenn ihr gut verhandeln könnt ist es am Hafen oft billiger als bei eurer Reiseleitung.

Seid ihr doch auf Party aus, geht in das Crown Plaza neben an! Dort gibt es eine Disco für die Hotelgäste beider Anlagen.

Fazit

Seid ihr auf der Suche nach Ruhe und Entspannung seid ihr im Intercontinental The Palace richtig! Ihr habt hier keinen Lärm zu befürchten und könnt euch ganz in Ruhe von Tag zu Tag treiben lassen.
Legt ihr wert auf eine gepflegte Anlage, werdet ihr sicher nicht enttäuscht.
Aber auch die Nachteuelen kommen hier nicht zu kurz. Am Hafen habt ihr die Möglichkeit bis spät in die Nacht in einer der Bars zu chillen, oder ihr nutzt die Disco bis in die frühen Morgensstunden. 
Ab 0:00 müsst ihr aber auch hier die Getränke bezahlen 😉

Für uns ist das Intercontinental The Palace ein gutes Hotel. Sie müssen aber an seinem All-Inclusive Angebot arbeiten. Solch ein Angebot kann sehr angenehm sein, jedoch legt das Hotel viele Steine in den Weg, um die Kosten zu minimieren. Wieso man nur an der Strandbar Getränke erhält, oder zum Mittag kein Buffet im The Olive Hotel anbietet, verstehen wir nicht.

Kommentar verfassen