Es muss nicht immer eine Weltreise sein – meine besten Orte zum Sonne tanken in Europa

Heute geben wir Sandra die Möglichkeit, einen Gastbeitrag auf unserem Blog zu veröffentlichen. Auf ihren Blog www.reiseerfahrungen-blog.de schreibt Sandra über ihre Erfahrungen – die guten und auch über die weniger guten – auf ihrer Weltreise. Ihre Reiseziele erkundet sie abseits von Touristenpfaden und lernt gerne die Menschen und Kulturen des Landes kennen. Sie kocht (und isst) leidenschaftlich gerne, genießt die Ruhe am Strand oder ist aktiv beim Wandern, Klettern oder Tauchen. Und natürlich schreibt sie gerne.

Als Weltreisende bin ich seit Monaten in warmen Gefilden unterwegs. Vor kurzem erreichte jedoch eine unerwartete Kältewelle Asien und somit durfte auch ich meine Haube und Handschuhe anziehen. Entsprechend kann ich mich in den zu Hause grassierenden „Winterblues“ hinein versetzen. Besonders im Januar und Februar wird es richtig kalt und Nebel hüllt das Land in tristes grau. Doch du musst dich nicht gleich auf eine Reise um die Welt machen, um etwas Wärme und Sonne zu erhaschen. Bereits wenige Flugstunden von dir entfernt, finden sich auch im europäischen Winter schöne Orte zum Sonne tanken.

Kurzurlaub Eins: Malta


Der südeuropäische Inselstaat im Mittelmeer bietet sich bei aktuell 15-20°C als Winterdomizil an. Je nach Abflughafen erreichst du die Insel innerhalb von zwei bis drei Stunden. Neben zahlreicher historischer Stätten, köstlichen mediterranen Gerichten, Strand, Natur und Meer, bietet Malta auch eine Vielzahl an Festivals, wie beispielsweise die Karneval Woche im Februar. Für alle, die wie ich gerne Klettern hat die Insel auch bei gemäßigten Temperaturen einiges zu bieten.

Kurzurlaub Malta
Kurzurlaub Malta – Am Hafen von Valetta

Kurzurlaub Zwei: Kreta

Wer das beliebte Sommerreiseziel abseits von Touristenmassen besuchen will, der sollte ab März bei Temperaturen um die 15-20°C einen Kurzurlaub einplanen. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen von 16°C laden zwar noch nicht zu einem Badeurlaub ein, jedoch gewährleisten geringe Niederschlagsmengen herrliche Bedingungen, um die zahlreichen Wanderwege, wie beispielsweise die Samariá-Schlucht, zu erkunden. Es muss ja nicht immer ein Strand sein. Kreta hat schließlich noch viel mehr zu bieten. 

Kurzurlaub Kreta
Kurzurlaub Kreta – Eine kleine Bucht

Kurzurlaub Drei: Zypern

Nur etwa 3-4 Flugstunden trennen den internationalen Flughafen Larnaca auf der im östlichen Mittelmeer gelegenen Insel vom Rest Europas. Geografisch wird Zypern zwar bereits zu Asien gezählt, ist politisch allerdings Europa zuzurechnen und seit 2004 Mitgliedsstaat der EU. Mit Temperaturen um die 40°C im Sommer – der Südosten sowie die Region um Nikosia gelten im Sommer als die heißesten Gegenden Europas – ist der Frühling die beste Reisezeit. Bereits im Februar werden angenehme 18°C gemessen, wobei die Temperaturen täglich ansteigen. Auf der von griechischen und türkischen Einflüssen geprägten Inseln, lassen sich nicht nur wunderschöne Strände sondern auch antike Ruinen besichtigen.

Kurzurlaub Zypern
Kurzurlaub Zypern ein typisches Haus

Kurzurlaub Vier: Valencia

Auch Spaniens Ostküstenstadt lockt bereits mit angenehmen 15-20°C zum jährlich stattfindenden Fallas Festival. Bereits ab 1. März findet täglich ab 14 Uhr ein Tagfeuerwerk – eine traditionelle „Mascletá“ statt. Danach locken Stadtcafés und Restaurants mit einem Aperitif vor dem üblicherweise späten Mittagessen. 700 bemalte Skulpturen werden in der Stadt verteilt und nach dem Höhepunkt des Festivals zwischen 15.-19. März feierlich verbrannt. Die ohnehin attraktive Stadt lockt in dieser Zeit zusätzlich zum ohnehin bunten kulturellen Angebot mit Konzerten, Parties uns Live-Musik. Also auf zu den Fallas. 

Kurzurlaub Valencia
Kurzurlaub Las Fallas Valencia

Kurzurlaub Fünf:Lissabon

.

Noch ein Stück weiter im Westen Europas bietet die portugiesische Landeshauptstadt bereits angenehme Temperaturen. An der Atlantikküste gelegen, bietet die Stadt mit dem „Torre de Belém“ oder dem „Oceanário de Lisboa“ – dem größten Meeresaquarium Europas – nicht nur vielfältige Sehenswürdigkeiten. Gerade für einen Shopping-Trip in den Einkaufszonen „Baixa“ oder der „Chiado“ finden sich angesagte Boutiquen aber auch preiswerte Marken. Neben einem pulsierenden Nachtleben bietet die portugiesische Küche besondere Köstlichkeiten, die dir den Geschmack des Sommers zurückbringen.

Kurzurlaub Lissabon
Kurzurlaub Lissabon – Kleine Gasse in der Stadt

Mach doch mal Urlaub in den Bergen Österreichs

.

Wenn es gerade mal kein Flugticket sein soll (oder kann) dann schlage ich dir vor, das Beste aus dem Winter zu machen. Als Österreicherin gibt es für mich an sonnigen Wochenenden nichts schöneres, als ein paar Spuren im Schnee zu ziehen und mich dann aber bald und ausgiebig auf das Sonnendeck einer Skihütte zurückzuziehen. Auch hier gibt es großartiges, wenn auch eher rustikales Essen und anstatt des Cocktails trinkst du hier Glühwein. Doch auch hier kannst du im Frühjahr ganz hervorragend Sonne tanken und deine Bräune auffrischen. Vielleicht nicht unbedingt besonders günstig für die Bikinifigur, dafür Balsam für die wintergestresste Seele.

Haus Kainz im Winter

Kommentar verfassen